Pflegetagebuch: PDF Download und Tipps zum Ausfüllen

Ein Pflegetagebuch ist wichtig, wenn Sie einen Pflegegrad beantragen oder Widerspruch gegen einen Pflegegrad einlegen möchten. Denn wenn es korrekt ausgefüllt wird, erhöhen sich Ihre Chancen auf einen gerechten Pflegegrad.

Unsere Pflegetagebücher wurden bereits mehr als 200 000 Mal heruntergeladen und haben in vielen MDK-Begutachtungen dafür gesorgt, dass die Pflegesituation realistisch dargestellt werden konnte. Wir hoffen, dass unsere Tagebücher auch Ihnen dabei helfen, den Pflegegrad zu bekommen, der Ihnen zusteht.

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über den Inhalt und Aufbau eines Pflegetagebuchs und erhalten wertvolle Ausfüllhinweise. Außerdem können Sie sich hier für unser kostenfreies Pflegetagebuch für Erwachsene oder das Pflegetagebuch für Kinder registrieren. Wir schicken Ihnen das jeweilige PDF kostenfrei an Ihre E-Mail-Adresse.

Wozu brauchen Sie ein Pflegetagebuch?

Um zu beurteilen, welche Leistungen der Pflegeversicherung Ihnen zustehen, beauftragt die Pflegekasse einen Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK). Bei Privatversicherten ist das ein Gutachter der Firma Medicproof.

Der Gutachter bewertet die Pflegebedürftigkeit anhand eines gesetzlich festgelegten Fragenkatalogs. Keine leichte Aufgabe, denn in der Regel hat er für den Termin nur eine Stunde Zeit. Die Folge: Es werden nicht alle Fragen gestellt und der Gutachter orientiert sich stattdessen an seiner eigenen Wahrnehmung. Der Termin wird so zu einer „Momentaufnahme”, in der zurückliegende Ereignisse nicht ausreichend berücksichtigt werden. Oft wird die Pflegesituation dadurch falsch eingeschätzt.

Eine Lösung für dieses Problem bietet das Pflegetagebuch: Darin können Sie ganz genau dokumentieren, welcher Pflegebedarf tatsächlich besteht. Sie unterstützen damit den Gutachter bei seiner Beurteilung und verbessern Ihre Chancen, den gewünschten Pflegegrad zu erhalten.

Jetzt Unterstützung durch unsere Pflegegrad-Experten erhalten

Verwenden Sie ein aktuelles Pflegetagebuch

Bis Ende 2016 wurde im Pflegetagebuch die Art und Dauer des täglichen Pflegebedarfs dokumentiert. Welche Pflegestufe bewilligt wurde, hing von der Anzahl der Pflegeminuten ab.

Seit 2017 gibt es ein neues Bewertungssystem zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit: das „Neues Begutachtungsinstrument“ (NBI). Die Pflegebedürftigkeit wird seitdem in Punkten gemessen und in Pflegegraden ausgedrückt. Je höher der Punktwert, desto höher der Pflegegrad und die damit verbundenen Leistungen der Pflegeversicherung.

Wir empfehlen Ihnen dringend, ein Pflegetagebuch zu führen. Wichtig ist allerdings, dass es aktuell ist. Ein Tagebuch, das nur die benötigten Pflegeminuten zählt, hat keine Aussagekraft mehr und wird Ihnen bei Ihrem Antrag auf einen Pflegegrad nicht helfen.

Wichtig:

Die Pflegetagebücher, die wir Ihnen auf Wunsch per E-Mail zuschicken, sind aktuell und entsprechen den geltenden Begutachtungsrichtlinien.

Füllen Sie das Pflegetagebuch gewissenhaft aus

Gerade weil das Pflegetagebuch ein so wichtiges Dokument für die gerechte Einstufung in einen Pflegegrad ist, sollten Sie sich gut damit vertraut machen.Wir haben für Sie Tipps zusammengestellt, wie Sie das Pflegetagebuch korrekt ausfüllen.

Jetzt Unterstützung durch unsere Pflegegrad-Experten erhalten

Pflegetagebuch für Erwachsene - Muster & PDF Vorlage zum Download

Unser 55-seitiges Pflegetagebuch für Erwachsene können Sie als kostenfreies PDF herunterladen und bei Bedarf selbst ausdrucken. Das Dokument ist auf dem aktuellen Stand und berücksichtigt alle durch das Zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) eingeführten Neuerungen. Ebenfalls enthalten sind die gesetzlichen Festlegungen für alle 64 Begutachtungskriterien des MDK. Nutzen Sie unser Pflegetagebuch, um die Pflegebedürftigkeit realistisch darzustellen.

Pflegetagebuch für Kinder - Muster & PDF Vorlage zum Download

Unser 62-seitiges Pflegetagebuch für Kinder können Sie als kostenfreies PDF herunterladen und bei Bedarf selbst ausdrucken. Das Dokument ist auf dem aktuellen Stand und berücksichtigt alle durch das Zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) eingeführten Neuerungen. Ebenfalls enthalten sind die gesetzlichen Festlegungen für alle 64 Begutachtungskriterien des MDK. Auch die besonderen Kriterien zur Ermittlung von Pflegebedürftigkeit bei einem Kind werden beschrieben. Nutzen Sie dieses wichtige Instrument, um die Pflegebedürftigkeit des Kindes erfolgreich zu dokumentieren.

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Antrag

Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihren Pflegegrad zu beantragen und durchzusetzen. Wir helfen Ihnen bei:

  • Antragstellung bei der Pflegeversicherung
  • Ermittlung Ihres gerechten Pflegegrades
  • Zusammenstellung aller Unterlagen und Diagnosen
  • Vorbereitung auf den MDK bzw. Medicproof Begutachtungstermin
  • Persönliche Begleitung bei der MDK-Begutachtung
  • Überprüfung des Pflegebescheides – und wenn nötig Widerspruch

Jetzt Unterstützung durch unsere Pflegegrad-Experten erhalten

familiara-logo-footer

Kontakt

Familiara GmbH
Wiesbadener Straße 3
12161 Berlin

Kontaktformular

© 2020 Familiara GmbH

Gefördert durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

bundesamt footer