Widerspruch erneut abgelehnt? Der Widerspruchsausschuss entscheidet erneut

Kostenlose Erstberatung! Rufen Sie uns jetzt an!

Konkrete Empfehlungen für Ihren Fall sofort am Telefon

(Mo–Fr 8–20 Uhr, Sa 9–13 Uhr)

Wenn der Widerspruch abgelehnt wird

Letzte Aktualisierung: 24. Januar 2018

Wenn Ihr Widerspruch gegen einen Bescheid der Pflegekasse erneut abgelehnt wurde, haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können die Ablehnung des Pflegegrades akzeptieren oder Ihren Widerspruch aufrecht erhalten.

Im letzteren Fall wird der Vorgang dem so genannten Widerspruchsausschuss vorgelegt. Der Widerspruchsausschuss setzt sich aus Vertretern der Pflegekasse, Versichertenvertretern und Gewerkschaftern zusammen. Dort haben Sie – gerne auch mit unserer Hilfe – die Möglichkeit, noch einmal Argumente vorzutragen, um die Revidierung des Bescheides zu erreichen. Allerdings bestätigt der Ausschuss in den meisten Fällen die Einstufung der Pflegekasse. Nur wenn sie Ihren Widerspruch sehr oberflächlich vorbereitet und vorgetragen haben oder wichtige Dokumente oder Diagnosen nicht vorlagen, besteht eine Chance darauf, dass der Widerspruchsausschuss das Urteil des MDK revidiert. Übrigens haben Sie das Recht Ihr Anliegen dem Widerspruchsausschuss persönlich vorzutragen.

Anschließend ergeht ein so genannter „klagefähiger Bescheid”, mit dem Sie Klage vor einem Sozialgericht gegen die Einstufung erheben können. Wichtig: Auch wenn Sie nicht klagen, können Sie zu jeder Zeit einen erneuten Antrag stellen. Sie müssen hierbei keine Fristen beachten.

In einigen Fällen gibt es die Möglichkeit, Ihr Verfahren trotz eines abgelehnten Widerspruchs erneut zu öffnen. Dadurch umgehen Sie das Sozialgericht und Ihr Antrag bei der Pflegeversicherung wird praktisch noch einmal von vorne geprüft und Ihr Leistungsanspruch gilt rückwirkend ab dem Tag des ersten Antrags.  

Kostenlose Telefonberatung zu Ihrem Widerspruch

Rufen Sie mich an und schildern Sie mir Ihren Fall. Ich prüfe für Sie, ob und wie Sie Ihr Widerspruchsverfahren noch einmal von vorne beginnen können.

Sie erreichen mein Team und mich telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 20:00 sowie am Samstag zwischen 09:00 und 13:00. Oder Sie hinterlassen mir eine Nachricht oder schicken mir eine Mail.

Ihr Ansprechpartner:

Tino Hölzer ǀ Telefonberater Widerspruchsverfahren

Mail: hoelzer@familiara.de

telefonberater_familiara_tino_hoelzer

Ihre Nachricht

icon_quote

„Mit der Unterstützung von FAMILIARA hatten wir eine wirklich sehr gute und kompetente Hilfe an der Seite, die uns erfolgreich durch`s Widerspruchsverfahren gebracht hat."

(Kundin Marita H. September 2017)

icon_star

14 Jahre

Erfahrung im Widerspruchsrecht

icon_star

10.000

Widersprüche bearbeitet

icon_star

95%

Aller Widersprüche erfolgreich