Den Bescheid der Pflegeversicherung überprüfen

Letzte Aktualisierung: 29. Mai 2019

Einige Tage nach dem MDK-Besuch erhalten Sie von Ihrer Pflegekasse einen schriftlichen Bescheid. Aus dem Bescheid geht hervor, zu welcher Einschätzung der MDK gekommen ist und welche Entscheidung die Pflegekasse in Bezug auf einen Pflegegrad getroffen hat. Die entsprechenden Leistungen werden dann einige Tage nach dem Eingang des Bescheides von der Pflegekasse ausgezahlt. Hierbei achten Sie bitte darauf, dass die Zahlung den Zeitraum rückwirkend zur Antragstellung umfasst. Beispiel:

  • Tag der telefonischen Kontaktaufnahme = 04.01.2017
  • Tag der Antragstellung = 14.01.2017
  • Tag der MDK-Begutachtung = 01.02.2017
  • Tag des Eingangs des Bescheides = 15.02.2017

Die erste Zahlung durch die Pflegekasse auf das Konto des Versicherten erfolgt dann wahrscheinlich am 28.02.2016 und umfasst den Zeitraum Januar bis März 2017, also insgesamt drei Monate.

Auch Versicherte, die schon vor der Bewilligung eines Pflegegrades einen Pflegedienst in Anspruch genommen haben, erhalten nach Bewilligung rückwirkend die entsprechenden Leistungen gewährt. Hierbei rechnet der Pflegedienst seine Sachleistungen in der Regel direkt mit der Pflegekasse ab.

Bei stationären Einrichtungen, z.B. Pflegeheimen, wird ebenso verfahren und der Zuschuss zum Pflegeheim (Sachleistung stationär) rückwirkend ab Antragstellung gezahlt.

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Antrag

Gerne unterstützen wir Sie bei der Beantragung und Durchsetzung Ihres Pflegegrades. Wir helfen Ihnen bei:

  • Antragstellung bei der Pflegeversicherung
  • Ermittlung Ihres "gerechten Pflegegrades"
  • Zusammenstellung aller Unterlagen und Diagnosen
  • Vorbereitung auf den MDK bzw. Medicproof Begutachtungstermin
  • Persönliche Begleitung bei der MDK-Begutachtung
  • Überprüfung des Pflegebescheides und wenn nötig Widerspruch

Schildern Sie uns jetzt mit wenigen Klicks Ihre Situation:

testimonials
AUSGEZEICHNET.ORG