So stellen Sie einen Antrag für einen Pflegegrad bei Ihrer Pflegeversicherung

Letzte Aktualisierung: 29. Mai 2019

Der erste Schritt, um Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung zu erhalten, ist der Antrag bei Ihrer Pflegekasse. Das ist viel einfacher erledigt, als Sie vielleicht denken.

Ein Anruf bei Ihrer Kasse genügt

Ein einfacher Anruf bei Ihrer Pflegekasse genügt als formloser Antrag. Rufen Sie also Ihre Pflegekasse an und teilen Sie ihr mit, dass Sie bzw. die pflegebedürftige Person Leistungen aus der Pflegeversicherung benötigt. Damit ist das Wichtigste schon getan.

Entscheidend für den Beginn der Leistungen ist nicht der Eingang eines ausgefüllten Formulars bei der Kasse, sondern Ihre erstmalige Kontaktaufnahme mit der Kasse. Aus genau diesem Grund ist die telefonische Antragstellung auch nur dann zu empfehlen, wenn Sie sicher sein können, dass Ihr Antrag registriert wurde. Andernfalls können Sie in einem Streitfall nicht belegen, wann Sie den Antrag gestellt haben, was insbesondere rund um den Monatswechsel von Bedeutug ist.

Stellen Sie also lieber einen formlosen, schriftlichen Antrag bei Ihrer Pflegeversicherung. Am besten schicken Sie diesen per Einschreiben mit Rückschein an die Pflegekasse. Auch ein Fax ist eine gute Alternative, wenn Sie die Sendebestätigung aufbewahren. So haben Sie einen handfesten Beweis, wann genau Sie den Antrag gestellt haben.

Übrigens ist es nicht notwendig, dass die betroffene Person selbst Kontakt aufnimmt. Als mit der Pflege beauftragte bzw. bevollmächtigte Person können Sie den Antrag bei der Pflegekasse im Namen der pflegebedürftigen Person stellen.

Das Antragsformular Ihrer Pflegekasse bzw. Pflegeversicherung

Nach Ihrem formlosen schriftlichen oder telefonischen Antrag wird man Ihnen ein Antragsformular zusenden oder Sie auf einen Download im Internet aufmerksam machen. Ob Sie das von der Kasse bereitgestellte Formular oder ein neutrales, kassenübergreifendes Formular aus dem Internet verwenden, spielt keine Rolle. In jedem Fall sollten Sie alle Fragen korrekt und – soweit möglich – vollständig beantworten. Lassen Sie einzelne Punkte, die Sie (noch) nicht ausfüllen können, einfach offen. Auf keinen Fall sollten Sie unrichtige Angaben machen, um die Pflegesituation zu dramatisieren. Auch dieses Antragsformular sollten Sie per Einschreiben oder Fax an die Pflegekasse schicken.

Tipp: Zögern Sie den Erstantrag nicht hinaus

Zögern Sie den Erstantrag nicht hinaus. Ihr Leistungsanspruch beginnt am Tag der ersten Kontaktaufnahme mit Ihrer Pflegekasse. Der Erstkontakt geht schnell und ist formlos. Zögern Sie also nicht aus Angst vor der Bürokratie!

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Antrag

Gerne unterstützen wir Sie bei der Beantragung und Durchsetzung Ihres Pflegegrades. Wir helfen Ihnen bei:

  • Antragstellung bei der Pflegeversicherung
  • Ermittlung Ihres "gerechten Pflegegrades"
  • Zusammenstellung aller Unterlagen und Diagnosen
  • Vorbereitung auf den MDK bzw. Medicproof Begutachtungstermin
  • Persönliche Begleitung bei der MDK-Begutachtung
  • Überprüfung des Pflegebescheides und wenn nötig Widerspruch

Schildern Sie uns jetzt mit wenigen Klicks Ihre Situation:

testimonials
AUSGEZEICHNET.ORG